Gemeindearztsuche

GGR Gerald Spiess, GR Stefan Danzinger, GR Hans-Michael Putz und GGR Martin Kabicher besichtigten die moderne Praxis in Matzendorf. Ähnliches würde auch in Sollenau die Ärztesuche erleichtern.

Sollenau muss in eine moderne Praxis investieren

Seit Sommer 2018 wartet man in Sollenau vergebens auf einen neuen Allgemeinmediziner. Der österreichweite Ärztemangel betrifft nicht nur uns, der Umgang mit diesem Thema ist in unserer Heimatgemeinde bislang allerdings eher bedenklich. Seit der Pensionierung unseres langjährigen Gemeindearztes Dr. Erwin Scholter, ist es uns nicht gelungen, seine Stelle nachzubesetzen.
Somit ist Sollenau noch immer ohne zweiten Hausarzt.

Der Bürgermeister behauptete in der NÖN, dass man nur warten und hoffen könne. Das sehen wir definitiv anders! Als Gemeindepolitiker sind wir verpflichtet, die Interessen der Sollenauerinnen und Sollenauer zu vertreten. Und ein zweiter Allgemeinmediziner ist zweifellos seit langer Zeit das mit Abstand dringendste Bedürfnis in unserer Heimat. Wir wollen alles unternehmen, um das Problem zu lösen und fordern daher, dass auch Sollenau schnellstmöglich in eine moderne Praxis investiert und möglichen Bewerbern die volle Unterstützung verspricht. Dass dieser Weg erfolgreich ist, sieht man in zahlreichen Gemeinden rund um Sollenau. Wir werden daher die Initiative ergreifen und die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausschöpfen, um in Sollenau bald einen zweiten Hausarzt zu haben. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit Gemeinderat Maximilian Neukirchner vom Bürgerforum Sollenau einen Antrag auf Einberufung einer Sondergemeinderatssitzung gestellt, um endlich Schwung in die Sache zu bringen. Die Sitzung wird am 25.2.2019 stattfinden. Die an uns herangetragenen Anliegen und Sorgen der Gemeindebürger sind uns wichtig und wir nehmen sie ernst, denn wir sind uns der sozialen Verantwortung bewusst. Wir bleiben am Ball und werden über unseren Fortschritt berichten.